Ein Verein und drei Läden

03. Dezember 2016

plattsalat

Plattsalat besteht aktuell aus einem Dachverein und 3 Läden: Plattsalat West im Stuttgarter Westen, Plattsalat Quadrat im Hallschlag & Plattsalat Kernen in Kernen-Rommelshausen.

Alle drei Läden sind selbstverwaltet und offen für Mitglieder und Nichtmitglieder. Es gibt zwei verschiedene Preise: einen günstigen für Mitglieder und den normalen Bio-Preis für Nichtmitglieder.

Diese Seite ist „nur“ der Blog von plattsalat west, die eigentliche Website von Plattsalat ist hier: Webseite von Plattsalat.

Crowdfunding für plattsalat² ist gestartet – bitte weiter verbreiten

25. März 2015

Inzwischen ist die Rettung des Hallschlagladens so gut wie in trockenen Tüchern und die meisten Nüsse sind geknackt. Jetzt läuft gerade das Crowdfunding für den Neustart.

Wir finden, daß der Hallschladladen ein ganz wichtiges Projekt ist, weil er ein selbstverwalteter Bioladen an einem Standort ist, wo andere ihre Geschäfte nur schließen. An vielen ähnlichen Standorten kann man Läden kaum noch mit anderen Konzepten verwirklichen als mit solchen, wo Kunden-Konsumenten wieder zu echten Einkaufs-Akteuren werden.

Wer den Laden und das Konzept gut findet, ist herzlich eingeladen, sich beim Crowdfunding zu beteiligen, entweder mit einer finanziellen Unterstützung oder mit der Verbreitung des Aufrufs oder natürlich auch gerne mit beidem.

sn

 

 

 

Wurst selber machen

16. März 2015

… und noch eine Aktion, die ein Mitglied organisiert hat: weil Steffen Schöne immer seine Wurst selber macht, hatte er die Idee, daß man das auch mal bei plattsalat anbieten könnte. Gesagt, getan und hier seht Ihr wie das geht:

  1. Das Schlachten haben wir dem Bauern überlassen, auch das herauslösen der Fleisch und Speckstücke. Klar, das man das eigentlich auch selbst machen sollte!
  2. Hier ging es für uns los: Fleisch und Speck kleinschneiden
  3. Beides durch den Wolf drehen
  4. Gewürze abwiegen und zerkleinern/mörsern
  5. Alles vermischen in den gewünschten Geschmackskombinationen
  6. Därme auseinanderfieseln
  7. Alles in die Därme reindrücken & dabei die Würste in der gewünschten Länge eindrehen
  8. Fertig!

Hanna Moulette & Friends im Hof bei uns

14. März 2015

Noch eine sehr coole Sache, die ein Mitglied bei uns organisiert hat: Hanna Moulette & Friends zu einem Mini-Konzert bei uns im Hof. Unbeschreiblich!

h

Weinprobe mit lounge music beim plattsalat west

01. März 2015

Endlich gab es mal wieder eine Weinprobe beim plattsalat west. In die Hand genommen hatten das Frank Dycweld, Mitglied im Westen und Daniel Baumgärtner, der Weinspezialist des plattsalat² im Hallschlag.

weinprobe

Neben herrlichen Weinen und Käse gab es auch wunderbar aufgelegte Musik.

Das war so nett, daß die nächste Weinprobe schon in Planung ist!

plattsalat² sucht Leute: MitarbeiterInnen, OrganisatorInnen und Engagierte

11. Januar 2015

Die Rettung des Ladens im Hallschlag ist in vollem Gange. Momentan werden Leute gesucht, die sich engagieren wollen, bzw. die im Laden arbeiten wollen. Wie es konzeptionell genau laufen wird, hängt auch von den Vorstellungen derjenigen ab, die gefunden werden.

Hier ist der Aufruf

Der selbstverwaltete Mitgliederladen Plattsalat² verkauft weitgehend regionale, fair gehandelte Bio- Produkte. Der Laden befindet sich in Stuttgart-Bad Cannstatt auf dem Hallschlag, im Sparrhärmlingweg. Er wird seit 5 Jahren mit großem Engagement betrieben und inzwischen von etwa 90 Mitgliedern getragen.

http://hallschlag.plattsalat.de/

Der Laden sucht Menschen, die mit Lust und Energie verantwortlich in den Ladenbetrieb einsteigen, als LadnerInnen mit Geschäftsführungsaufgaben im Team. Das bisher nebenberufliche Geschäftsführungsteam wird aufhören. Es gäbe auch die Möglichkeit, den Laden zu übernehmen und eigene Vorstellungen umzusetzen.

Für eine Konzeptentwicklung kann das bisherige Team gerne auch Erfahrungen und Ideen weitergeben. Die zukünftigen Geschäftsführer/innen können aber viel Gestaltungsspielraum nutzen.

Wir freuen uns sehr über Interessierte. Bitte vereinbaren Sie bis spätestens 01. Februar 2015 einen Termin mit uns, an dem wir uns kennenlernen und natürlich alle offenen Fragen besprechen können. – und/oder kommen Sie gleich am Mittwoch, den 14.1. um 19 Uhr zum unverbindlichen Infotreffen in der Nachbar, Am Römerkastell 73, Stuttgart-Hallschlag

Kontakt: Mail an Hella Bischoff: hella_bischoff@web.de

Den Hallschlagladen retten

11. November 2014

Unser Schwesterladen im Hallschlag ist in einer schweren Krise. Die Gruppe von Leuten, die sich bisher um ihn gekümmert hat, will nicht mehr weitermachen und deswegen steht der Laden kurz davor zuzumachen.

Es wäre jammerschade, wenn dieses Kleinod im Hallschlag/auf der Altenburg zumachen würde. Hinzu kommt, daß es auf dem ganzen Hallschlag und auf der Altenburg keinen normalen Lebensmitteleinzelhandel gibt – nur noch Discounter, weil die Ketten (egal ob konventionell oder bio) an solchen Standorten keine Filialen betreiben wollen, weil sie ihnen nicht genügend Profit abwerfen.

Jetzt hat sich eine kleine Gruppe gebildet, die den Laden unbedingt retten möchte.

Wer diese Gruppe in irgendeiner Form unterstützen möchte, ist ganz herzlich willkommen. Am 26. November um 18 Uhr im Nachbarschaftszentrum Hallschlag wird es ein Treffen geben, bei dem mit allen Interessierten beratschlagt wird, ob es weitergehen kann mit dem Hallschlagladen.

Den gesamten Aufruf zu diesem Treffen könnt Ihr hier im Hallschlag-Ladenblog lesen.

Foto Aufruf_1

 

 

 

Das ist geboten beim plattsalat west Sommerfest am 20.9.

14. September 2014

p

 

Wir freuen uns auf Euch alle!

 

So ist der aktuelle Stand für Sa, 20. September, von 12 Uhr bis 21 Uhr

Es gibt viele Stände und Aktionen, offene Gesprächsrunden und Live Musik von Les Braves Cons

Offene Gesprächsrunden

13 Uhr    Wie funktioniert eigentlich Plattsalat?
14 Uhr    Gemeinwohlökonomie, incl. Vorstellung des ersten Entwurfs der Plattsalat West GWÖ-Bilanz
15 Uhr    Stadtwerke Stuttgart
?? Uhr    Weltladen im Welthaus
?? Uhr    Greenpeace zu Fisch (noch nicht sicher)

Live-Musik

16 Uhr    Les Braves Cons (in 3 Sets bis zum Ende)

Stände von LieferantInnen & Verkostungen

∙  Weinverkostung von Weinen von Beurer, Heid und Hagenbüchle aus dem Remstal und von Schäfer-Heinrich aus Heilbronn
∙  Käseverkostung vom großen Käseschneidetisch
∙  URIA aus Balingen

Für das sonstige Leib und Wohl ist ebenfalls gesorgt

Die Spezerei wird Essen und Café anbieten

Stände und Aktionen von plattsalatlerInnen & befreundete Initiativen

∙  Kindergesichter schminken &
∙  Melken an der plattsalat-Holzziege
∙  Selber Produkte verschiedener Lieferanten auf dem Solarkocher braten
∙  Filmstation mit kurzen Filme zum anschauen
∙  Solarespresso
∙  Solidarische Landwirtschaft Stuttgart (SoLaWi)
∙  Gemeinwohlökonomie Stuttgart (GWÖ)
∙  Stadtmobil Stuttgart
∙  Dialogprojects

Alternativer Verehrsmarkt

PlattsalatlerInnen zeigen ihre alternativen Verkehrsvehikel:
Lastenräder, Anhänger, E-Bikes, E-Autos, …
(Fast) alles auch zum ausprobieren.

 

Ausbeutung in der Wurstfabrik – ein Beispiel von Vielen

27. Juni 2014

Hinz&KunztDurch den newsletter unserer KollegInnen vom Warenwirtschaft-Laden in Hamburg sind wir auf diesen eindrücklichen Bericht über die Arbeitszustände in einer Wurstfabrik gestoßen.

Leider ist das ganz normal bei konventioneller Wurst und auch in großen Schlachthöfen ist es genau so. Und alle Beteiligten sind Getriebene ihrer Kunden – den Einzelhandelsketten & die wiederum der Verbraucher. Und die wollen einfach nur günstig einkaufen.

Und alle waschen ihre Hände in Unschuld. Wie in der Textilindustrie, wie bei Handys und anderen elektronischen Geräten und allem anderen auch.

Macht da nicht mit, kauft andere Sachen und vor allem: kauft in kleinen Läden regionale Produkte, wann immer es geht.

Guter Start bei der Hofbegrünung

20. Mai 2014

Das hat Laune gemacht!

Am Freitag und am Samstag geht es weiter – ab 10 Uhr.

Und am Café wurde auch eifrig gewerkelt – bald ist es soweit!

Greening Plattsalat West: Samstag ab 9 Uhr

14. Mai 2014

Am Samstag, den 17. Mai beginnen wir mit der Begrünung des Hinterhofs Gutenbergstraße 77a.

Nachdem wir letztes Jahr noch vor hatten, eine große partizipative Planung für diese Begrünung durchzuführen, haben wir uns jetzt darauf besonnen, klein anzufangen und dann zu schauen, was sich auf den Anfängen aufbaut. Wer Lust hat, damit zu arbeiten, wer Lust hat, mehr zu machen, welche weiteren Ideen dazu kommen.

Also, alles ganz offen.

Wer Lust hat am Samstag mitzuhirnen, mitzubauen und mitzupflanzen ist herzlich eingeladen. Wer nur neugierig ist, natürlich auch!

Gerne könnt Ihr auch Pflanzen oder Material mitbringen, das wir verwenden können.

Hier ein paar Bilder, was so alles machbar ist.

Jetzt online: Ein Film zu unserem Lastenrad-Projekt

13. Mai 2014

Einige AktivistInnen der Stadtisten fanden unser Projekt spannend. Also haben sie uns auf der Messe besucht, und dann nochmal danach in der Gutenbergstraße & sie haben einen kleinen, sehr schönen Film über unser Projekt gedreht.

Darin wird auch das Protest-Tool Projekt von Natali Weinz vorgestellt, über das wir auf diesem Weg gestolpert sind. Sehr coole Arbeit – aber bisher nur Plan.

Jetzt suchen wir Leute, die Lust haben, dieses Protest-Tool zu bauen. Meldet Euch bei uns, wenn Euch das interessiert!

Das Lastenrad kann jederFrau ausleihen, die will. Preis: jedeR gibt, was sie will.

Plattsalat auf dem SOFa mit Kaffee-Lastenrad

11. Mai 2014

Natürlich waren wir wieder auf dem Welstattmarkt des diesjährigen Stuttgart Open Fair (SOFa).

Die Entscheidung der SOFa-Gruppen, den Kongreß und den Weltstattmarkt voneinander zu trennen und gleichzeitig den Weltstattmarkt Richtung Sommer zu ziehen, hat sich in diesem Jahr richtig bewährt. So können die AktivistInnen in Stuttgart aktiv am Kongreß teilnehmen, gleichzeitig den Weltstattmarkt besser bespielen & natürlich macht es auf dem Schloßplatz bei plus 20 Grad mehr Spaß als bei minus 5 oder Schneetreiben.

Wir haben zum einen die Getränkeversorgung gemacht und einen Infostand. Bei der Getränkeversorgung hatten wir als Leckerli wunderbares selbstgemachtes Humus und Erbsensuppe. Außerdem hat Clemens das neue Lastenrad mit einem schicken Kaffeetisch und seiner Siebträger-Kaffeemaschine aufgepimpt, woraus er den besten Kaffee der Gegend gezaubert hat.

Lastenrad, Lastenanhänger – es geht auch anders als mit dem Auto

17. April 2014

Wie viele andere auch, habe ich mein Auto schon vor ca. 25 Jahren abgeschafft und bewege mich seitdem mit dem Rad, mit der Bahn, dem ÖPNV. Ich habe Stadtmobil mitgegründet, damals mit 3 Autos, zum Teil gebraucht. Zum Einkaufen mit dem Auto fahren, nein, wozu hat man 2 große Ortlieb-Satteltaschen?

Nichtsdestotrotz war bis vor kurzem der Transport von größeren Dingen wie z.B. das Ausfahren von Lieferservice-Kisten oder gar die Belieferung von Plattsalat mit Waren ganz klar Autosache. Mit den immer besser werdenden Elektro-Antrieben sieht die Welt aber ein bißchen anders aus & selbst in Stuttgart läßt sich jetzt Lieferverkehr ganz anders denken.

Wir experimentieren schon seit fast 2 Jahren mit verschiedenen Lastenrädern und Lastenanhängern herum und wir haben eine Menge gelernt. Allerdings stößt man dabei dann ziemlich schnell auf die vielen Probleme, die man als normaler Radler auch schon kennt, oder zumindest erahnt: katastrophale Radwege, schlechte Straßen (Lastenräder sind nicht so gut gefedert wie Autos), wo parkt man das Lastenrad? All das ist mit dem Lastenrad viel gravierender als mit dem normalen Rad. Schnell wird klar, daß hier um strukturelle Lösungen gestritten werden muß, z.B. für überdachte Parkplätze auf der Straße, die einen Teil der Autostellplätze ersetzen. Und für Fahrradschnellwege an allen großen Straßen, deren Autobereiche dafür um 2 Spuren schmaler gemacht werden. Und ähnliches mehr.

Um das Thema also voranzubringen, die Probleme wirklich zu spüren und um Lösungen zu entwickeln, haben wir gemeinsam mit Fahrräder für Afrika das Lastenrad für Stuttgart Projekt angefangen. Erst einmal haben wir ein bezahlbares Lastenrad selber gebaut, das XYZ-Lastenrad. Es ist Open Source, mit frei verfügbaren Bauplänen und für jederFrau nachzubauen und zu nutzen.

In diesem Prozeß sind einige Gruppen hinzugekommen, die das Thema auch schieben wollen und die auch das Rad nutzen wollen: die Arbeitsgruppe Anders Fahren vom Plattsalat e.V., die Neckartor Bürgerinitiative, die Critical Mass Stuttgart, der Hacker-Space Stuttgart (shack), der VCD Stuttgart, copino e.V., die Anstifter und das Welthaus Stuttgart.

Wir sind ganz optimistisch, daß noch eine Reihe spannender Projekte daraus erwachsen werden – das Interesse ist auf jeden Fall riesig.

Ach so, vor lauter Ausholen ist beinahe der Grund verloren gegangen, warum ich den Artikel überhaupt angefangen habe: Obwohl ich schon so lange weitgehend autofrei lebe und einige MitstreiterInnen im Plattsalat ebenfalls praktisch alles mit dem Rad machen, so brauchte es doch die intensivere und praktischere Beschäftigung, bis die Idee aufkam, den Spargel, der uns gerade aus den Händen gerissen worden war, mal eben auf dem Weg zum Laden mit dem E-Bike und dem Lastenhänger mitzunehmen – statt mit dem Auto holen zu gehen oder auf ihn zu verzichten. Sowas würde oft funktionieren, wenn die Transportgeräte an vielen Stellen verfügbar wären.

Wir halten die Augen und Ohren offen nach kleinen und großen Ideen.

Viele kreative Ideen wünscht,

Thomas vom Plattsalat West

 

Das Lastenrad steht erst mal bei uns und kann benutzt werden

15. April 2014

IMAG1310ccc360Bis wir einen besseren Platz haben, wird das XYZ Lastenrad bei Plattsalat West stehen.

JedeR, die/der möchte, kann das Rad ausleihen und dafür eine Spende – jedeR so viel wie er/sie mag und kann.

Der Elektroantrieb fehlt zwar noch, aber weil es so leicht ist, fährt es sich zumindest bei den leichten West-Hügeln ziemlich gut.

 

 

Das XYZ Live-Lastenradbauprojekt auf der Messe

14. April 2014

Donnerstag  Mittag lagen 1000 Teile auf dem Tisch – Sonntag nachmittag war das Rad fertig. Im Zeitplan und im Kostenrahmen – trotz DB-Helm. Unten ein paar Bilder von der Baustelle und dem fertigen Rad.

Für das Rad und für das Projekt Lastenrad für Stuttgart gibt es hier eine eigene Website: www.lastenrad-stuttgart.de. Schaut immer mal wieder vorbei – aus dem Projekt werden noch spannende weitere Projekte erwachsen. Vielleicht eins von Dir?

 

 

Wir bauen selber ein Lastenrad – live auf der Messe & mehr

09. April 2014

DSCF4098_360Zusammen mit Fahrräder für Afrika Stuttgart, dem shackspace, der BI Neckartor und ein paar weiteren Stuttgarter Initiativen, die an einer anderen Verkehrspolitik in Stuttgart arbeiten, bauen wir ein eigenes Lastenrad: das xyz-Lastenrad.

Das xyz ist nicht nur ein Rad, sondern ein Konzept: Offen & frei für Jederfrau es nachzubauen, es zu verbessern oder zu modifizieren – genau wie OpenSource Software.

Von Donnerstag bis Sonntag wird das Rad Stück für Stück auf der i-mobility zusammengebaut & jedeR, die will, kann mitbauen. Der Bau wird immer aktuell auf der Webseite begleitet: www.lastenrad-stuttgart.de.

Und, selbstredend wird es an unserem Werk-Stand auch immer etwas zu essen und zu trinken geben.

Die Messedaten: Donnerstag, 10.4. bis Sonntag 13.4.2014, Stuttgarter Messe. Parallel laufen die Messen FairHandeln und SlowFood, die auch einen Besuch wert sind und mit einer Eintrittskarte zu besuchen sind. Wer eine Karte möchte, kann eine bei Plattsalat West bekommen.

Wer Lust hat, kann am Samstag bei der Sonderfahrt der Stuttgarter Critical Mass auf die Messe radeln. Los geht es um 10 Uhr am Marienplatz oder um 11 Uhr am Vaihinger Bahnhof. Geplante Ankunft auf der Messe ist 12 Uhr.

Auch noch mit Beteiligung von uns auf den Messen

Am Donnerstag Abend moderiert Thomas Becker vom Plattsalat West auf der SlowFood die Gesprächsrunde „Keine Tiere essen?“ mit dem Demeter Bauern Christoph Simpfendörfer vom Reyerhof, dem „Bio-Unternehmer“ Georg Schweißfurt und dem veganen Koch Timo Franke: 17:45 -18:45 Uhr auf der Bühne der SlowFood.

Am Sonntag dann noch ein echter Leckerbissen: Das Stuttgart Open Fair (SOFa) organisiert das Symposium Gemeinsam Wirtschaften: Antworten auf existentielle Krisen?  von 11-14:30 Uhr auf der FairHandeln mit diesen Referenten:

  • Prof. Michael von Hauff |  Beirat Deutsche Umweltstiftung: Fachvortrag „Wirtschaftswende zur Nachhaltigkeit“
  • Christian Felber | Autor „Gemeinwohlökonomie“: Fachvortrag „Gemeinnütziges Finanzwesen“
  • Prof. Susanne Elsen | Freie Universität Bozen: Fachvortrag „Gemeinwesen entwickeln“
  • Hans-Gerd Nottenbohm | innova eG, Kampagne „Betriebe in Belegschaftshand“: Fachvortrag „Unternehmen gemeinsam organisieren“

Moderation: Dipl. pol. Marieke Kodweiß, Organisation: Stuttgart Open Fair Sekretariat

Mehr Infos hier: http://www.stuttgartopenfair.de/symposium-wirtschaftswende

 

Pausenbrotschachtel natürlich? ajaa!

24. Januar 2014

ajaa__Sortiment_bunt_Banderole_1ajaa! heißen die Dinger, sind aus nachwachsenden Rohstoffen und nicht aus Erdöl & kommen ohne Weichmacher aus.

Und sie kommen von um die Ecke, aus Filderstadt.

Bei uns gibt es alle Formen und Größen und für Mitglieder sehr günstig.

Wer mehr über die Hintergründe wissen will, kann hier direkt bei ajaa! schauen.

Heart and Soul and Creativity

13. Dezember 2013

Gruppenbild_360So manch eine/r kennt sie. Sie haben ihren Platz im plattsalat west Laden.  Doch nicht immer an der gleichen Stelle. Mal stehen sie in dem einen Regal, mal in einem anderen. Werden sie entdeckt, so sind die Großen ganz entzückt und die Kleinen schicken die Männchen sofort wieder auf Wanderschaft. Vielleicht vom Marmeladenregal zum Pestoregal?

Kaum zu glauben aber wahr: Sie werden hergestellt aus den Gemüse-Sperrholz-Kisten, in denen wir zum Teil unser Obst und Gemüse bekommen und die normalerweise in die Altholzpresse wandern.

Männchen, Bilderrahmen, Stühle, Vogelhäuschen, Nisthäuschen, Wildbienenhaus und noch viel mehr findet ihr im KreativAtelier Diesel 28 und im Werkhaus in Feuerbach.

Zwei unglaublich kreative Orte mit kreativen Menschen mit und ohne Behinderung.
Das KreativAtelier Diesel28 und das Werkhaus möchten wir euch gerne ans Herz legen. Schaut einfach mal vorbei. Sie freuen sich über alle, die kommen. Und sie machen auch Spezialaufträge.

www.kreativer-dialog.blogspot.com

www.bhz.de

 

 

Alternativer Verkehrsmarkt bei plattsalat

11. Juli 2013

image

Die erste Rikscha-Stadtführung im Stuttgarter Westen.

1. Alternativer Verkehrsmarkt bei plattsalat west am Sa, 6.7.

01. Juli 2013

Herzliche Einladung an alle Interessierten zum 1. alternativen Verkehrsmarkt bei plattsalat west

Einladung 1. Verkehrsmarkt_2

Verkehrswege mit Zukunft

– 1. Alternative & E-Mobilitäts-Messe – Unser Marktplatz für neue Ideen und Alt-Bewährtes –

Hiermit laden wir, die Organisatoren und Impulsgeber von Verkehrswege mit Zukunft, sehr herzlich zu unserer ersten öffentlichen Veranstaltung am 06.Juli 2013 im Innenhof der alten Polizeiwache in der Gutenbergstrasse 77 ein.

Beginn 10 Uhr

Die Besucher erwarten u.a.

  • Elektro-Mobile aller Art (Auto, Roller, Fahrräder, Pedelecs) – auch zum Testen
  • spezielle Konzepträder für den emissionsfreien Stadtgebrauch (Lastenräder, Rikschas, u.a.)
  • Fachberatung von anwesenden Händlern aus dem Bereich E-Mobilität
  • Informationsstände und Material zu E-Mobilität und anderen, nachhaltigen Alternativen allgemein
  • eine offene Ideenbörse für nachhaltige und ökologische Verkehrs-Konzepte von Morgen
  • Kunststrom Ladestation von performance-electrics
  • RAUM für Ihre / Eure Gedanken und Themen

Des Weiteren werden wir an diesem Tag die Konzeptidee für eine „Emissionsfreie Wirtschaftswaren-Logistik“ in der Stuttgarter Innenstadt vorstellen. Das aktuelle Grundkonzept setzt an der hier verlinkten Studie der IHK an (hier auch der direkte Link zur Studie – als PDF-Datei)

Hierzu sind verschiedenste Personen aus Bürgerschaft, Politik, Wirtschaft und den Medien eingeladen, um an einem Tisch zu zusammen zu kommen. Beginn: 11 Uhr!

Wer an dieser Vorstellungs/Gesprächsrunde spezielles Interesse hat, kann sich gerne auch vorab bei Markus Koch unter 0172-4897521 oder via E-Mail (ksukram@aol.com) melden.

Die Veranstaltung ist ansonsten ganztägig ausgelegt, und soll bis in die frühen Abendstunden für jeden Interessierten offen stehen. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt sein.

Wir erhoffen uns für diesen Tag eine wegweisende Veranstaltung, um den Themen Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein auch im Bezug auf den vielfältigen und komplexen Bereich Verkehr in unserer Stadt neue Impulse geben zu können.

Über Ihr/Dein Kommen freuen wir schon Heute ganz herzlich

Plattsalat e.V.
mit e-Cafe und e-Tanke
und „Verkehrswege mit Zukunft“

Für Rückfragen:

Markus Koch T. 0172 4897521
Conny Krieger T. 0177 3156611

Critical Mass am Freitag, 5.7. – danach bei plattsalat

01. Juli 2013

130704_flyer_CM_grWie seit einigen Monaten wird auch die nächste Critical Mass Fahrt wieder bei plattsalat west enden.

Dort gibts dann was zum Essen, allerlei Trinkbares & Zeit, das zu bequatschen, was auf der Tour noch nicht zuendeberedet worden ist.

Herzlich willkommen an alle – auch die, die die Tour aus welchen Gründen auch immer nicht mitfahren können.

Hier geht es zum Stuttgarter Critical Mass Blog.

Filmpremiere am Mi, 3.7. mit Christine Prayon & Volker Lösch bei plattsalat west

01. Juli 2013

Wir freuen uns, daß am Mittwoch, den 3.7. um 19:33 Uhr bei uns im Hof die Filmpremiere des Mobilisierungsspots für das Dritte Europäische Forum gegen unnütze und aufgezwungene Großprojekte stattfindet.

Es kommen Christine Prayon, Volker Lösch und viele andere.

Die Vorführung beginnt um 19.33 Uhr im Plattsalat West in der Gutenbergstraße 77A in Stuttgart.

Alle sind herzlich eingeladen!

Mehr zur Veranstaltung und zum 3. europäischen Forum hier.

Große Neueröffnungssause am 2. März von 10-20

26. Februar 2013

Der Umzug ist geschafft, der Laden läuft & jetzt wird gefeiert!

Herzlich Einladung an alle Freunde und Interessierte an Plattsalat und den anderen Akteuren hier auf dem Areal: kommet und feiert mit uns.

Hier das Programm, unten die Einladung

Warm Up

Freitag, 01.03. ab 19.30 Uhr

Am Freitag wird die allmonatliche Critical Mass Raddemo bei uns im neuen Laden enden: die Transition Town Initiative lädt alle FahrerInnen und Fahrer der critical mass zur leckeren Kartoffelsuppe ein. Für die critical mass RadlerInnen als wärmende Stärkung nach dem Radeln und als kleiner Auftakt für unsere Eröffnung und Stärkung für die PlattsalatlerInnen. Wer bei der critical mass mitfahren will, hier steht alles.

Eröffnungsfest

Samstag, 02.03. ab 10-20 Uhr

Rund um die Uhr

  • Lastenräder und E-Bikes zu bestaunen und probezufahren
  • Mit einem Elektro-Skateboard einen Parcour fahren
  • Rikschafahrten durch den Stuttgarter Westen
  • Melkziege zum Melken üben
  • Sushi-Mitmach-Show für Groß und Klein

Unsere Lieferanten und plattsalat-Mitglieder

  • Weinverkostung mit dem Winzer Schäfer-Heinrich (12.00-16.00 Uhr)
  • Jochen Currle von der Hofgemeinschaft Guggenhausen: Apfelsaft und Streuobstwiesen-Patenschaften (10-14 Uhr)
  • Bäckerei Weber bringt Leckeres mit zum Probieren
  • Flores Farm mit neuen Produkten (10-16 Uhr)
  • Filderwerkstatt mit ihrem Konzept und einer kleinen Produktauswahl (9-16 Uhr)
  • Der Uria Bauer Maier von Balingen verkostet die Uria Wurst (11-18 Uhr)
  • Sprossenaktionstisch mit Sprossenverkostung (10-13 Uhr)
  • Kindergesichter schminken (ab 12 Uhr)

Für Leib und Wohl ist ebenfalls gesorgt

Suppe – Vegane Cup Cakes – Waffeln – Pizza – Kaffee – Kuchen

Musik, Kunst & Kultur

  • Teatowels von Martina Kimmerle
  • Musik mit DJ Wolfgang (10-14 Uhr)
  • Die Country- und Linedance Band R.E.A.C.H.-Country (zwischen 16-17.30 Uhr)
  • Schwäbisches Kabarett mit Sabine Schief mit ihrem Programm “Tierliebe” und “Gewaltfreies Kochen” (zwischen 16-17.30 Uhr)
  • Lesung mit Cornelia Schneider (ca. 18 Uhr)
  • Musik mit Oliver Biella und Sonja Schauer (ca. 18.30 Uhr)

Programm von CoWorking0711 (Im Big Space über unserem Laden)

  • CoWorking0711 stellt sich vor – Harald Amelung/Felicia Copaciu (12 Uhr)
  • Training, Prozessberatung, systemisches Coaching – Was ist das? Anna Körting (12.30 Uhr)
  • Haben Sie die Nase voll von gierigen Bankern und schmierigen Finanzberatern? Arno Müller  (13 Uhr)
  • Von Bullet Points zu Bildern – Wege zur besseren Präsentation. Dirk Haun (13.30 Uhr)
  • Taichi/Qigong – Ines Müller (14 und 15 Uhr)

Mehrere Organisationen und Initiativen auf dem Areal sowie dem Stuttgarter Westen stellen sich vor:

CoWorking0711
Manager ohne Grenzen
DialogProjects,
Hot Yoga Stuttgart
SOFa (Stuttgart Open Fair)
Stadtmobil
Bürgerinitiative Mobilfunk S-West
Transition Town
Gemeinwohl-Ökonomie
Radkutsche
Espressobar

plattsalat west zieht um

07. Februar 2013

Gleich um die Ecke, in die ehemalige Polizeiwache West in der Gutenbergstraße 77a.

Dort ist ein sehr nettes ehemaliges Industrieareal, wo sich außer uns noch ein paar weitere Organisationen und Unternehmen angesiedelt haben, die eine andere Vorstellung von Leben, Arbeiten und Wirtschaften haben, wie z.B. CoWorking0711, Dialog Projects, Manager ohne Grenzen, Hot-Yoga, ein Lastenrad- und E-Bike-Zentrum und ein kleines Café.

Gerade sind wir in der heißen Endphase des Umbaus und der Einrichtung.

Der Umzug wird am Samstag, den 16.2. sein, im neuen Laden geht es dann direkt am Montag den 18.2. weiter.

Große Eröffnungs-Sause ist am 2. März, gemeinsam mit den anderen Akteuren vor Ort.

Wir freuen uns auf alle, die die Eröffnung mit uns feiern wollen!

– –

Ach, und ja: ab dem 18.2. können auch Nichtmitglieder bei uns einkaufen – zum normalen Preis allerdings.

Monsanto & Pioneer machen Druck für Genmais in Mexiko

18. Oktober 2012

Demnächst ist Mexiko fällig, das bisher noch dem Druck der multinationalen Konzerne standgehalten hat.

Mexiko ist besonders gravierend, weil Mexiko das Ursprungsland von Mais ist und hier die genetische Vielfalt besonders hoch ist.

Einen ausführlicheren Artikel dazu findet ihr hier.

by oliver_jakobsmeyer

Warum keine Gentechnik?

13. September 2012

Nichts neues, aber angesichts der Resistenzentwicklungen und der neuen Studien wieder sehr aktuell. Mehr Hintergrund beim Umweltinstitut, die übrigens auch einen sehr guten elektronischen newsletter herausgeben, den man auf der Webseite abonnieren kann: http://umweltinstitut.org/

Dieses Jahr bauen wir selber etwas an …

06. April 2012

… und wer Interesse hat zu sehen, wie richtige Landwirtschaft geht, ist herzlich willkommen mitzumischen.

Natürlich bedeutet „richtige Landwirtschaft“ in unserem Fall nicht die richtige Landwirtschaft wie sie bei uns zu 95% abläuft: halb- oder ganz industrialisiert & mit hohem Pestizid- und Düngereinsatz. Wir bauen bei einem kleinen Bauern an und werden mit Methoden arbeiten, die nur noch von Wenigen angewendet werden: teilweise Handarbeit beim Stecken, teilweise Unkraut jäten von Hand & die Ernte ebenfalls nur zum Teil mit der Maschine und zum Teil mit der Hand.

Wir werden diverse Sorten anbauen, vor allem alte Sorten und Qualitätssorten, die man im Handel nur schwer bekommt.

Wer mehr wissen will, kann mehr dazu in unserem Wiki nachlesen.

3 Clips mit Leo & Rössle zur Volksabstimmung

15. November 2011

Bier zur Volksabstimmung jetzt im Laden

08. November 2011

Das Bier zur Volksabstimmung – von einigen schon JAzA-Bier getauft – ist ab sofort im Laden verfügbar.

Nur bis zur Volksabstimmung.